Das hreflang Tag bei mehrsprachigen Sites

Bei Websites, die über mehrere Sprachversionen verfügen, gibt es dementsprechend für einzelne Pages unterschiedliche Versionen für die jeweiligen Sprachen. Dies kann unter Umständen in Suchmaschinen zu verschiedenen Problemen führen:

  • In den Suchergebnissen wird nur ein Ergebnis in einer anderen Sprache angegeben, obwohl es eigentlich auch eine Version in der Sprache des Suchers gäbe
  • In den Suchergebnissen taucht das selbe Ergebnis in mehreren Sprachen auf, was Verwirrung stiften kann
  • Neue Sprachversionen bleiben von Suchmaschinen lange Zeit unbemerkt

Um dies zu umgehen, hat Google ein Signal-Tag entwickelt, mit welchem die verschiedenen Sprachversionen den Suchmaschinen übermittelt werden können. Über das HTML Link Tag können mit Hilfe der Attribute rel=“alternate“ hreflang=“x“ weitere Sprachversionen angegeben werden:

<link rel="alternate" hreflang="en" href="http://en.ihre-domain.ch/" />

Alternativ können diese auch im HTTP-Header mitgesendet werden:

Link: <http://en.ihre-domain.ch/>; rel="alternate"; hreflang="en"

In diesem Beispiel verlinken wir also auf eine englische Version der Site. Natürlich ist es auch möglich eine Region innerhalb der selben Sprache anzugeben. Von einer Schweizer Site aus kann beispielsweise auf eine Version für Deutschland verlinkt werden:

<link rel="alternate" hreflang="de_DE" href="http://de.ihre-domain.ch/" />

Natürlich kann die URL auch jede andere Form annehmen, beispielsweise ginge auch

href="http://www.ihre-domain.de/"

oder

href="http://www.ihre-domain.ch/de/"

abhängig davon, wie Ihre Site aufgebaut ist.

Alle Sprachversionen verlinken

Wichtig ist, dass diese Links immer in beide Richtungen angelegt werden. Von der deutschen Page aus muss es nun entsprechend einen Link zur Schweizer Page geben:

<link rel="alternate" hreflang="de_CH" href="http://www.ihre-domain.ch/" />

Dies kann zu einer relativ komplexen Verknüpfung von Sites führen, sobald noch mehr Sprachversionen ins Spiel kommen. Für eine Website, welche in de_DE, de_CH, es und fr vorliegt, müssen von jeder Site aus die drei anderen Versionen verlinkt sein. Bei einer komplexen Website kann dies relativ aufwändig werden. Glücklicherweise wird diese Arbeit von vielen Multilang-Plugins wie beispielsweise WPML für WordPress übernommen. Dort lassen sich unter den Optionen weitere Sprachversionen im Header ausgeben.

Edit 24.05.16 – Neuerdings empfiehlt Google alle Sprachversionen inklusive der eigenen zu verlinken. Bei vier Sprachen müssen also auf jeder Page auch vier Link Tags eingefügt werden.

Unter diesem Link finden sie mehr Informationen zum hreflang-Attribut von Google. Und falls Sie dann noch weitere Fragen haben, hinterlassen Sie doch einfach einen Kommentar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.