Probleme mit Google Chrome auf Windows 8.1

Seit kurzem hatten wir in der Agentur vermehrt Probleme mit Google Chrome. Websites brauchten extrem lange zum Laden und häufig blieb das Fenster einfach nur weiss. Schlechte Voraussetzungen für ein Unternehmen, das hauptsächlich mit dem Browser arbeitet. Seltsamerweise brachten ein Abbrechen des Ladevorgangs und ein Pagereload häufig augenblicklich die gewünschte Seite. Stutzig wurde ich erst nachdem sich herausstellte, dass ich mit meinem Problem nicht alleine war, sondern mein Kollege auf einem identischen Rechner mit den gleichen Ladezeiten zu kämpfen hatte. Es konnte schnell ausgeschlossen werden, dass der Fehler mit einem neuen Update des Browsers zu tun hatte, da der Chromium-Mod Iron von SRWare das gleiche Problem hatte. Iron hinkt Chrome immer um ein paar Versionen hinterher, daher konnte die neueste Chrome-Version 43.0.2357.81 nicht die Fehlerursache sein. Auch diverse andere Fehlerquellen konnten nach und nach ausgeschlossen werden.

Update für den WDDM Graphics Adpter

 

Ein Hinweis in einem Forumeintrag auf www.tomshardware.co.uk brachte uns schliesslich auf die richtige Fährte. Dort wurde bereits 2013 ein ähnliches Problem durch ein Windows-Update behoben. Und tatsächlich fällt der Anfang unserer Probleme zeitlich mit dem letzten grösseren Update unseres Windows 8.1 zusammen. Folgendes führte letztlich zur Lösung: Unter den optionalen Updates in der Systemsteuerung befand sich eines für den WDDM Graphics Adapter. Nachdem dieses Update ausgeführt war, liefen Chrome und Iron wieder gewohnt schnell. Somit lag das Problem am Zusammenspiel zwischen Chrome und den Treibern für den integrierten Grafikprozessor Intel® HD Graphics 4000. Da die meisten (ich mit eingeschlossen) Probleme mit Programmen üblicherweise im Programm selbst suchen, hoffe ich dass diese Lösung dem ein oder anderen helfen wird. Falls Sie ein ähnliches Problem auf eine andere Art lösen konnten, berichten Sie uns doch davon in einem Kommentar.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.